Würmer Bei Kindern - Arzneimittel Gegen Würmer Bei Kindern

Inhaltsverzeichnis:

Würmer Bei Kindern - Arzneimittel Gegen Würmer Bei Kindern
Würmer Bei Kindern - Arzneimittel Gegen Würmer Bei Kindern

Video: Würmer Bei Kindern - Arzneimittel Gegen Würmer Bei Kindern

Video: Würmer Bei Kindern - Arzneimittel Gegen Würmer Bei Kindern
Video: Darm-Würmer - Der Kinderarzt vom Bodensee 2023, September
Anonim

Letzte Aktualisierung am 3. Juli 2017 um 17:11 Uhr

Lesezeit: 4 Minuten

Kinder lernen aktiv die Welt um sich herum kennen, sie müssen alles überprüfen und mit ihren Händen fühlen. Sie empfinden Verbote als Eingriff in ihre persönliche Freiheit. Hier besteht eine für das Auge unsichtbare Gefahr, die jedoch die Gesundheit stark schädigt. Dies ist eine Infektion mit verschiedenen Arten von Parasiten, die auf dem Boden, bei Tieren und an öffentlichen Orten gefunden werden können.

Die Infektionsquellen bei Kindern verschiedener Altersgruppen können sich geringfügig unterscheiden, obwohl schlechte Hygiene ein häufiges Merkmal ist. Dies führt zu der Notwendigkeit, Anthelminthika für Kinder zu verwenden, deren Einnahme zweimal im Jahr empfohlen wird, auch zu vorbeugenden Zwecken.

Wir werden die Infektionsursachen sorgfältig abwägen, um die Verwendung der Medikamente zu vermeiden.

Inhalt

  • 1 Wie können Sie infiziert werden?
  • 2 Externe Anzeichen und Symptome einer Infektion während der Invasion
  • 3 Wie und mit welchen Medikamenten zu behandeln

    3.1 Ähnliche Artikel

Wie können Sie infiziert werden?

Image
Image

Eine Infektion tritt bei Babys unter 2 Jahren aufgrund einer schmutzigen Brustwarze oder eines Löffels auf, der auf den Boden fällt. Außerdem kriechen Kinder in diesem Alter viel und ziehen alles in den Mund. Haustiere zu haben erhöht das Infektionsrisiko und die Neugier der Kinder erhöht die Gefahr weiter.

Die Vorschulaltergruppe kann sich durch gemeinsames Spielzeug, Spielen im Sandkasten oder nach dem Besuch des Toilettenraums mit Helminthen infizieren. Schulkinder infizieren sich durch schmutzige Hände mit Würmern, insbesondere nach Interaktion mit Tieren oder Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Krankheitsausbrüche bei Vorschulkindern und Schulkindern sind leider nicht selten. Dies zeigt einmal mehr, dass regelmäßige ärztliche Untersuchungen, Laboruntersuchungen und vorbeugende Behandlungen erforderlich sind.

Äußere Anzeichen und Symptome einer Infektion während der Invasion

Image
Image

Durch äußere Anzeichen kann das Vorhandensein von Parasiten bei einem Kind anhand mehrerer Kriterien bestimmt werden. Eine aufmerksame Haltung gegenüber Babys ermöglicht es nicht nur, das Problem rechtzeitig zu erkennen, sondern auch Würmer bei Kindern wirksam zu behandeln, und die verschriebenen Medikamente helfen Ihnen dabei.

Externe Zeichen können sein:

  • o untypische, häufige Übelkeit und Erbrechen;
  • o Stuhlstörungen oder Verstopfung oder Durchfall;
  • o Bauchschmerzen, die ohne Medikamente verschwinden;
  • o ungeklärte Perioden erhöhter Körpertemperatur;
  • o Zähneknirschen und unruhiger Schlaf;
  • o Husten ohne Erkältungen;
  • o geringe Aktivität von Kindern mit Anzeichen unerklärlicher Müdigkeit;
  • o Vergrößerung der Lymphknoten;
  • o Hautausschläge;
  • o Schwellung der Gliedmaßen, Schmerzen in Gelenken und Muskeln;
  • o Juckreiz im Anus.

Die häufigsten in unserer Klimazone sind Spulwürmer (Ascariasis) und Madenwürmer (Enterobiasis). Sie sind hauptsächlich mit Kindern unter 2 Jahren und der Altersgruppe der Grundschule infiziert.

Da Labortests nicht immer die Invasion aufdecken, ist es notwendig, eine Diagnose auf der Grundlage mehrerer äußerer Anzeichen und auf der Grundlage der Erfahrung des beobachtenden Arztes zu stellen. Ein Arzt, der ein Medikament für verschiedene Arten von Würmern für Kinder verschreibt, verwendet Techniken, die sich bewährt und bewährt haben.

In Bezug auf die Wirksamkeit von Analysen ist ein Coprogramm der beste Weg, um Kot zu analysieren, und es werden eine Reihe von Express-Tests verwendet, die in der Apotheke erhältlich sind.

Vor der Einnahme eines Anthelminthikums sollten vorbereitende Verfahren durchgeführt werden, um die Vergiftung zu lindern, allergische Reaktionen und mögliche Entzündungen zu reduzieren. Hierzu werden Sorptionsmittel, Pflanzenöle und Antihistaminika verwendet.

Während dieser Zeit ist es auch notwendig, eine Diät mit einer Fülle von fermentierten Milchprodukten und Eiweißnahrungsmitteln einzuhalten. Vitamine, Ballaststoffe und etwas natives Olivenöl extra sind hilfreich. Sie sollten jedoch darauf verzichten, zu viel schnell verdauliche Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Nach der Anwendung des Medikaments gegen Würmer ist es notwendig, dem Kind einen Einlauf zu geben, um den Körper zu reinigen. Geben Sie ihm die Möglichkeit, Abführmittel zu trinken.

Der Körper ist also darauf vorbereitet, das Anthelminthikum zu erhalten, und Sie können mit der Behandlung beginnen.

Wie und mit welchen Medikamenten zu behandeln

Image
Image

Was sind also die Mittel, um ein Kind gegen Würmer zu schützen, um die Gesundheit des wachsenden Körpers nicht zu schädigen? Dieses Problem erfordert die Konsultation eines Spezialisten, der ein Mittel gegen Würmer empfiehlt und die Dosierung in Abhängigkeit vom Gewicht des kleinen Patienten berechnet.

Um zu verstehen, wie man behandelt, müssen Sie wissen, welche Medikamente für die Altersgruppe Ihres Kindes geeignet sein können.

Nämlich:

  1. Für die Behandlung der kleinsten Kinder über 6 Monate wird eine sanfte 5% ige Piperazinlösung verwendet. Es hilft gut gegen Parasiten, hat aber einen engen Wirkungsbereich. Dieses Medikament lähmt die Muskulatur der Würmer und wird in diesem Zustand zusammen mit dem Kot aus dem Magen-Darm-Trakt ausgeschieden.
  2. Verwenden Sie Albendazol von Würmern bei Kindern nach zwei Jahren. Er und seine Analoga haben ein erweitertes Wirkungsspektrum und können gut gegen Parasiten helfen. Seine Analoga sind Mebendazol und Vermox. Alle diese Medikamente wirken auf Würmer und zerstören ihre Zellstruktur, was zu ihrem Tod führt. Danach werden die Helminthen auf natürliche Weise aus dem Körper ausgeschieden.
  3. Für die Behandlung von Würmern bei Kindern ab drei Jahren wird Decaris oder Levamisol empfohlen. Diese Gruppe von Medikamenten hilft nicht nur gegen Parasiten, sondern auch bei einer Abnahme der Immunaktivität. Es behandelt Ascariasis und Nicht-Catariasis gut.

Es sollte bedacht werden, dass eine kombinierte medikamentöse Behandlung eine verstärkte Wirkung hat. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die professionelle Hilfe eines Facharztes erforderlich.

Dies äußert sich in instabilen Stühlen, Übelkeit und Erbrechen sowie einem Temperaturanstieg. Es kann Kopfschmerzen, Krämpfe und Bauchschmerzen geben. Um die negativen Auswirkungen der Behandlung abzuschwächen, können Sie Aktivkohle oder andere Sorptionsmittel verwenden, jedoch nicht früher als einen Tag nach Einnahme des Arzneimittels.

Aus Volksheilmitteln können Sie Kamillenaufgüsse, Kürbiskerne, Karottensaft mit einer kleinen Menge Pflanzenöl anbieten. Anthelminthische Kerzen für Kinder werden ebenfalls empfohlen, insbesondere wenn häufige Verstopfung auftritt. Produkte mit einem ausgeprägten, aggressiven Geruch und Geschmack sind nicht für Kinder geeignet.

Um eine erneute Infektion zu vermeiden, müssen Sie Folgendes beachten:

  • Behandle die ganze Familie vor einer möglichen Invasion.
  • Haustiere regelmäßig behandeln;
  • Waschen Sie Ihre Hände, nachdem Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren sind und die Toilette benutzt haben.
  • regelmäßige Reinigung mit Reinigung der Toilette;
  • die Sauberkeit der Nägel des Kindes überwachen;
  • Wechseln Sie regelmäßig die Bettwäsche, einschließlich der Bettwäsche.

Empfohlen: